Yayadevi

Massagen und Yoga in Dresden

Für wen sind Yoga und Massagen hilfreich?

Herzlich willkommen! Ich bin Nicole und meine Erfahrung aus über 20 Jahren Massage und Yoga zeigt ganz eindeutig: Diese beiden wohltuenden Umgangsformen mit dem menschlichen Körper bringen fast jeden Menschen zu Entspannung und besserem Befinden. Yoga ist für Menschen, die gerne selbst aktiv werden, Massagen für alle Menschen, die sich gerne berühren lassen. Ein regelmäßiger Genuss von beidem ist ein Plus an Lebensqualität!

Massagen

Massieren ist eine der ältesten Heil-Methoden. Jeder Mensch hat es schon ausprobiert: Schmerzt es am Körper, drücken wir gern mit der Hand auf die Stelle, um uns Linderung zu verschaffen. Sich durch einfühlsam massierende Hände in völlige Entspannung entführen zu lassen – das kann wunderbar sein.

Yoga

Für eine langfristige Besserung bei starken Rücken-, Schulter- oder Nackenschmerzen muss der Kranke seine Körperhaltung verbessern, bestimmte Muskeln trainieren oder eventuell sogar seine Lebensführung
überdenken. Dafür bietet Yoga viele Ansätze und Module. Natürlich ist Yoga ebenso für Gesunde empfehlenswert.

Thai Yoga Massage
Shiatsu
Lomi Lomi Massage
Hatha Yoga
Business Yoga

Meine Angebote

Mit Yoga und Massagen in die eigene Ruhe und Kraft finden

Die Ursprünge des Wortes Massage finden sich sowohl im Griechischen (massein – kneten), im Hebräischen (massa – betasten) als auch im Arabischen (massah – reiben). Die Wurzeln des absichtsvollen Drückens reichen zurück nach China ins dritte Jahrtausend vor Christus, zu den alten Griechen und Römern. Um 400 vor Christus schrieb der griechische Arzt Hippokrates, der berühmteste Mediziner des Altertums: „Der Arzt muss viele Dinge beherrschen, in jedem Fall aber das Reiben.“ Gemeint ist damit die Massage. Der römische Herrscher Julius Caesar ließ sich, so ist es überliefert, regelmäßig massieren, unter anderem wegen starker Kopfschmerzen.

Thai-Yoga Massage
Eine Verbindung aus Akupressur, Dehnung (passivem Yoga), Energiearbeit und Meditation. Sie hat wie auch andere fernöstliche Behandlungsmethoden, den gesamten Menschen im Blick.
„Diese Massage wird auf der Matte auf dem Fußboden praktiziert. Der Masseur, wie auch sein Klient, seine Klientin tragen lockere bequeme Kleidung. Der Behandelte profitiert dabei auch von der heilsamen Wirkung der Hatha-Yoga.Übungen, in die er von seinem Masseur geführt wird, sodaß diese Technik manchmal auch als passives Hatha Yoga bezeichnet wird. Daneben werden Bewegungen ausgeführt. Der Masseur behandelt die Energielinien und arbeitet mit dem Atem. Es findet ein langsamer fließender Tanz um und mit dem Körper statt. Dabei werden Muskeln gedehnt und tonisiert, Muskelverspannungen werden gelöst, der Kreislauf wird aktiviert, der Stoffwechsel angeregt, das Immunsystem gestärkt und der Energiefluß des Körpers harmonisiert. Bei all dem kommt auch der Geist zur Ruhe. Es wird also nicht nur der Körper, sondern auch das Energiesystem des Körpers behandelt.“ (nach Kam Thye Chow)
Shiatsu
Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu “Fingerdruck”. Die Wurzeln liegen in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Durch Druck auf Meridiane, Muskeln, und Sehnen aktiviert Shiatsu unsere natürlichen physischen und mentalen Selbstheilungskräfte und löst Blockkaden. Im Gegensatz zur Massage wird direkter Druck auf den Körper auf der Kleidung ausgeübt. Es hilft Spannungen zu lösen und Stress abzubauen. Das Ziel ist zu etwas mehr Ausgeglichenheit, Entspanntheit und Harmonie zu gelangen.
Sie können diese Massage auch ohne Öl und bekleidet genießen.
Energiearbeit-Heilarbeit
In dieser Sitzung geht es darum, energetische Blockaden zu lokalisieren, zu verbalisieren und diese durch verschiedene Techniken auszugleichen. Dies geschieht durch Kommunikation, Coaching, Körper-, und Atemtechniken sowie durch sanften Druck auf bestimmten Körperstellen, an denen die Energie stagniert. Es ist eine Mischung aus psychologischer- und Heilarbeit. Bitte planen sie für eine Sitzung mindestens 2 Stunden ein. Auf Anfrage auch längere Sitzungen möglich.
Lomi-Lomi Massage

Lomi Lomi Nui

Die Lomi Lomi Nui Massage entstand auf der wunderschönen Insel Hawaii, wird dort mit heiligen Tänzen zur Verehrung des menschlichen Körpers in Verbindung gebracht und aus diesem Grund auch als Tempeltanz bezeichnet. Die Lomi Lomi Massage wird auf Hawaii vor allem als Ritual zur Reinigung angesehen. Neben der Reinigung, dem Ablegen von schlechten Energien und der Befreiung von alten, eventuell schlechten Angewohnheiten, diente die Massage auch zur Vorbereitung auf schwierige Aufgaben, zum Aufladen von positiver Energie.

Das Wort Lomi bedeutet im hawaiianischen Wortschatz kneten, reiben und drücken. Durch die Verdopplung des Wortes kommt die Verstärkung der eigentlichen Bedeutung zum Tragen, die Qualität der Massage, die Intensität. Lomi Lomi Nui steht für ein einzigartiges und großes (Nui = groß, einzigartig, bedeutend und wichtig) Wohlbehagen. Dieses Wohlbehagen, dieses Auftanken von Energie wird untrennbar mit dem “Aloha Spirit” verbunden, denn Aloha bedeutet neben dem Willkommens- und Abschiedsgruß auch, dass ein Erlebnis miteinander geteilt wird, dass sowohl Zuneigung und Freude gemeinsam erlebt werden und dass der zu Massierende eine immense Lebensenergie erfährt.

Anwendung

Für die totale Entspannung spielt gerade die Atmosphäre eine wichtige Rolle. In einigen Massagestudios wird der Klient durch die angenehme Temperatur des Raumes, einen frischen und bezaubernden Duft, entspannende Musik aus Hawaii und wundervolle Bilder auf die Lomi Lomi Nui Massage eingestimmt. Zu Beginn wird der gesamte Körper mit einem speziellen Öl eingerieben. Hier ist die Zusammensetzung von Studio zu Studio unterschiedlich, meist wird eine Mischung aus Mandelöl, Kokosöl und Erdnussöl verwendet. Die energetische Wirkung wird von Massierten als stimulierend und vitalisierend beschrieben. Die Massage selber wird durch langsame, tiefe, fließende und schnellere Streichungen über jedes einzelne Körperteil ausgeführt und die einzelnen Regionen des Körpers werden auch im weiteren Verlauf der Massage immer wieder mit ausführlicher Beachtung und Aufmerksamkeit bedacht. Der Masseur oder die Masseurin arbeitet sich mit sanften Strichen über die Körperteile in immer tiefere Schichten vor und befreit diese so von tief sitzenden, durch Stress verursachte Verkrampfungen. Die Lockerung der Muskeln, die Streckung der Gelenke und die Dehnung des gesamten Körpers lassen den zu Massierenden alles ganz bewusst wahrnehmen, den eigenen Körper intensiv spüren und die zunehmende Entspannung als eben groß und einzigartig empfinden. Die Lomi Massage beschäftigt sich besonders aufmerksam mit dem Rücken, da die Tradition auf Hawaii selbigen als die Zukunft sieht. Die Vorderseite des Körpers wiederum wird als die Erinnerung angesehen und natürlich wird auch dieser die gebührende Beachtung zuteil. Im Laufe der Anwendung schwindet jegliches Zeitgefühl, die vollkommene Entspannung stellt sich ein und die sanften Berührungen, die die einzelnen Körperteile miteinander verbinden, lassen ein völlig neues, ganzheitliches Körpergefühl entstehen.

Die Wirkung

Bei Lomi Lomi Massagen wird mit Ausnahme des Genitalbereichs der gesamte Körper massiert. Die Massage bewirkt, dass sich Stauungen lösen, dass Gelenke gestreckt und gedreht werden und dass der Körper insgesamt eine vorsichtige Dehnung erfährt. In die Lomi Massage fließen sowohl Einflüsse aus der ayurvedischen Öl-Massage, als auch aus der Anwendung Shiatsu mit ein. Der Massierte bekommt ein Gespür für seinen Körper, fühlt sich angenommen und kann sich leichter selber annehmen. Dieses ganzheitliche Gefühl verhilft dazu, alte Verhaltensmuster abzulegen, Blockaden loszulassen und Verspannungen abzubauen. Eine Lomi Lomi Massage geht in die Tiefe, sie regt die eigenen Heilkräfte an, lässt Stressblockaden bröckeln und bewirkt außerdem den Austausch negativer gegen positive Energien.

Hatha Yoga

„Yoga ist ein jahrtausendaltes ganzheitliches System von Körperübungen, Reinigungstechniken, Atemübungen und Meditationsformen. Erst aus der Komplexität des ganzen Yoga und aus dem Zusammenwirken seiner Teile ergibt sich die Wirksamkeit seiner Übungen. Dies darf besonders in einer Zeit wachsenden Konsumverhaltens nicht in Vergessenheit geraten. Zur Yogapraxis zählt neben der Praxis der Asanas (Körperübungen) auch die Integration von ethischem Verhalten in den Alltag.

Nicht alle Veröffentlichungen zum Thema Yoga werden dem gerecht. Yoga ist ein Weg der Selbstschulung, der durch körperliche Ertüchtigung, Atemlenkung und Geistesschulung zur Selbsterkenntnis führt. Das wachsende Missverständnis, dass Yoga mit Körperübung im gymnastischen Sinne gleichzusetzen ist, zeigt eine beschränkte und sogar falsche Auffassung von Yoga. Yoga ist weder Gymnastik, Akrobatik, noch religiöse Sekte oder Suggestionstherapie. Yoga ist eine persönlichkeitsbildende Methode.“ Dr. M. L. Gharote (verstorbener Lehrer meiner Tradition der Yogaschule Dresden)

Yoga Flow
Das Besondere am Flow Yoga ist die einzigartige Kombination aus traditionellem Yoga (Hatha-yoga) und speziellen Elementen aus dem Bereich des Tanzens. Das Ziel ist es sich nach den eigenen inneren Bedürfnissen zu bewegen – zu einer Ruhe zu gelangen, in der wir den Kontakt zu uns selbst aufnehmen und ganz in die Bewegungen eintauchen können. „Die einfachste Geste, wie auch die anspruchvollste Übung führst du mit fließenden Bewegungen aus, ohne Unterbrechungen und Sprünge. Das Ende ist der Anfang… Und dann kommt die Zeit, da Yoga nicht mehr etwas ist, was du zweimal am Tag tust, es ist immer da. In jeder Geste, in jedem Schritt. Du gehst, du wendest den Kopf, du hältst eine Tasse, du triffst eine Entscheidung, alles ist Asana. Es zeigt sich in allem…Leichtigkeit und Anmut, Freiheit und Harmonie“ (nach Fredericke Boyer)
Business Yoga

Yoga im Büro? Klingt ungewöhnlich, bietet aber einen idealen Gegenpol zur Büroarbeit. Einseitige Körperhaltungen am Computerarbeitsplatz oder Stress können zu starken Verspannungen im Körper führen. Gezielte harmonische Bewegungen, Dehnungen und bewußtes Einatmen führen zu einer tiefen Entspannung und Ausgeglichenheit, die die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit und das Klima am Arbeitsplatz positiv beeinflussen.

Gönnen Sie sich diesen Ausgleich! Unterstützen Sie ihr Wohlbefinden durch den Einklang von Körper und Geist.

Ich komme direkt zu Ihnen ins Büro. Unter meiner Anleitung werden wir gezielte Übungen mit dem Ziel der Entspannung und Harmonie durchführen. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Privates Yoga Coaching

Was ist Coaching?
Coaching ist eine Möglichkeit, persönlichen Lebenssituationen, Lebensthemen und -ambitionen auf den Grund zu gehen. Dabei spielt es erst mal keine Rolle, wie schwierig, verfahren oder kompliziert die Situation oder das Thema scheint.

Erste Schritte sind das Wahrnehmen und Erkennen der eigenen, wahrscheinlich gewohnten Verhaltensweisen, der körperlichen und emotionalen Reaktionen, das Erarbeiten der eigenen Werte im Leben und das Hinterfragen eingefahrener, oft im Hintergrund ablaufender Gedanken und der damit verbundenen Überzeugungen. Dazu gehört die Bereitschaft und auch der Mut zur Selbstreflexion.

Was wir normalerweise an uns selbst und auch sonst wahrnehmen ist im übertragenen Sinne nur die Spitze eines Eisbergs. Aus der Tiefe unserer Individualität und des Lebens wirken Kräfte, mit denen wir uns vertraut machen können und sollten, wenn wir wirklich etwas in unserem Leben und Wirken verändern oder Entscheidungsprozesse bewusst gestalten wollen.

Warum „Integral“?
Diese Art coaching bezieht alle Lebensbereiche, Entwicklungsphasen, individuelle Wertesysteme und Konzepte sowie das Stärkenprofil des Klienten/Teams/Unternehmens in den Prozess ein und geht auf alle Ebenen des Menschseins ein: Mentales, Emotionales, Körperliches und – je nachdem wo Sie stehen und hinwollen – auch das Spirituelle, wobei Sie dafür gern auch den Begriff Sinnsuche verwenden können. Denn ohne (be-)greifbaren, tieferen Sinn in unserem Sein und Tun fehlt uns leicht die kurz- und langfristige Motivation, Engagiertheit und Freude.

Wann ist Coaching sinnvoll?
– Berufliche Orientierung
– Teamprozesse und -konfliktbewältigung
– Veränderungsprozesse in Unternehmen
– Schwierige Situationen in Beziehungen jeglicher Art: Lebenspartnerschaft, Eltern-Kind, im Beruf, in Vereinen u.ä., Nachbarschaft usw.
– Lebenskrisen z.B. durch Verlust, Unfall, Krankheit, Schmerzen u. a.
– effizientes Stressmanagement
– zur Selbsterforschung und -entwicklung
– Integration von Körper, Gemüt und Geist
– Ergänzung zu therapeutischen bzw. medizinischen Behandlungen

Eine private Yogastunde ist abgestimmt auf alle deine individuellen Bedürfnisse und passt perfekt in deinen Zeitplan.

-für Anfänger und Fortgeschrittene
-für Yogis mit körperlichen Einschränkungen
-individuelle Terminvereinbarung, auch am Wochenende möglich
-Yogabausteine nach deinen Wünschen
-Ernährungsberatung
-Meditation

Ob das hier angebotene Coaching und Ihr Anliegen/Thema zusammenpassen, lässt sich am ehesten in einem unverbindlichen Auftragsgespräch klären.

„Cras ultricies ligula sed magna dictum porta. Vivamus magna justo, lacinia eget consectetur sed, convallis at tellus. Quisque velit nisi, pretium ut lacinia in, elementum id enim. Vivamus magna justo, lacinia eget consectetur sed, convallis at tellus. Vivamus magna justo, lacinia eget consectetur.“ Sven

„Die Massagen von Nicole sind unglaublich tiefgehend und einfühlsam. Ich fühle mich danach wie neugeboren – erfrischt und entspannt zugleich. Auch habe ich das Gefühl, das eine emotionale Heilung und Entspannung geschieht, die noch lange anhält und meine Lebensqualität insgesamt verschönert und verbessert. Danke Nicole! „

Thomas Riedel

Kontakt aufnehmen

Zur Terminvereinbarung bitte ca. 1 Woche vorher Kontakt aufnehmen. Ich bin über Email und Telefon erreichbar.

Email

nicole.haeckel@gmail.com

Telefon

0157-74171243

Büro

Frühlingsstraße 22, 01099 Dresden

Über mich

2018 Anukan-Massage Ausbildung,
2017 Lomi-Lomi-Massage und Tao-Massage
2016 „Körper lesen lernen“ – Heilarbeit und Selbstentwicklungsseminar bei Robert Henderson
ab 2014 jährliche Yoga- Weiterbildungen bei Patrick Tomatis (franz.Yogalehrer)
2013 Wiederaufnahme der Selbstständigkeit als Yogalehrerin und Masseurin
2011 – 2013 1,5 Jahre Elternzeit für meine kleine Tochter
2009 Abschluß meiner Ausbildung zum Yogalehrer beim BDY (Bund deutscher Yogalehrer)
2008 Kinderyoga Weiterbildung bei Kavita bei Yoga Vidya
2008 Intensivausbildung in der Ausführung von Thai-Yoga-Massagen
2007 Beginn der Selbstständigkeit als Yogalehrerin und Thaimasseurin
2007 Bei meinem 3-wöchigen Aufenthalt in Thailand konnte ich Thai-Yoga-Massagen am eigenen Leib erfahren und viele Eindrücke und Erfahrungen mitnehmen.
2005 Beginn meiner Ausbildung zum Yoga-Lehrer in der Yogaschule Dresden (Abschluss-Prüfung 2009)
2004 Im Mai bekam ich einen riesigen Buben, der zu einem Spiegel meiner Welt geworden ist.
2001 Shiatsu-Grundausbildung in der Shiatsu-Schule Berlin-Kreuzberg
2000-2003 Bei meinen vielen Reisen kam ich mit vielen einzigartigen und unterschiedlichen Menschen und ihrer Kultur in Kontakt. Ich besuchte Indien, Afrika und Amerika. Ich sammelte erste Erfahrungen mit Yoga und Reiki und erhielt Einblicke in diese bunte Welt. 2017 Weiterbildungen Yoga; Lomi Lomi- und Tao-Massage
2000 schloss ich meine Ausbildung zur Krankenschwester ab und arbeitete in Berlin in diesem Beruf.
1979 erblickte ich in Neubrandenburg das Licht der Welt